Arganöl und eine bessere Mähne

Aug 02, 2022

Frische Kerne aus den Früchten des Arganbaums werden zur Herstellung von Arganöl verwendet, das manchmal als „flüssiges Gold“ bekannt ist. Reines Arganöl wird in Marokko hergestellt und seit der Antike zum Kochen und als DIY-Behandlung für verschiedene Beschwerden, einschließlich Haarausfall, verwendet. Argan ist mittlerweile in vielen Haar- und Hautpflegeprodukten enthalten. Kräuteressenz aus Arganöl finden Sie auf dem Markt.

Führende Vorteile von Arganöl

So wird sich Ihr Haar nach der Anwendung besser anfühlen Kräuteressenzen Arganöl:

  • Konditionierung und Feuchtigkeitspflege- Da es viele Fettsäuren enthält, insbesondere Öl- und Linolsäure, eignet sich Arganöl bestens als Feuchtigkeitsspender. Das Öl schmiert den Haarschaft und unterstützt die Feuchtigkeitsspeicherung. Es ist auch reich an Vitamin E, das Haar und Kopfhaut eine Fettschicht verleiht, die Trockenheit verhindern, Kräuselungen minimieren und den Glanz erhöhen kann.
  • Hilft der Kopfhaut, indem es der Haut hilft- Es besitzt entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften, die bei der Vorbeugung oder Behandlung von Hauterkrankungen wie seborrhoischer Dermatitis und Psoriasis helfen können. Eine solche Hautbehandlung kann sich auf die Kopfhaut auswirken und Haarausfall verhindern. Das in Arganöl enthaltene Vitamin E fördert die Haarentwicklung.
  • Verhindert Schäden an Frisur und Haarfarbe- Die mittelkettigen Fettsäuren des Arganöls haben eine schützende Wirkung, um das Haar vor Schäden durch Waschen und Styling zu schützen.
  • Maximale Ernährung- Die starken Antioxidantien und pflegenden Fettsäuren des Arganöls halten das Haar gepflegt und schützen es vor oxidativen Schäden und Schäden durch freie Radikale. Dies kann zu einem verringerten Ablösen und Brechen führen.
  • Schutz vor der Sonne- Marokkanische Damen verwenden seit jeher Arganöl, um ihre Haut vor Sonnenschäden zu schützen.

Häufigkeit der Anwendung

Der Typ und Zustand Ihres Haares bestimmt, wie oft Sie Arganöl auftragen sollten. Verwenden Sie es beispielsweise täglich, wenn Sie trockenes, geschädigtes oder krauses Haar haben, damit Sie weiterhin von seinen revitalisierenden Eigenschaften profitieren können. Außerdem können Sonne, Feuchtigkeit und Färben das Haar leicht schädigen. Daher kann das tägliche Auftragen von etwas Öl helfen, sich vor den oben genannten zu schützen. Wenn Sie den Zustand Ihrer Haare jedoch als normal bezeichnen würden, könnten Sie genug Nutzen aus dem Öl ziehen, indem Sie es einfach ein- oder zweimal pro Woche auftragen.

Argan-Haaröl kann entweder vor oder nach dem Duschen aufgetragen werden. Hier ist eine Beschreibung der beiden:

  1. Vor der Dusche- Geben Sie ein paar Tropfen Öl auf Ihre Handflächen. Massieren Sie es mit den Fingerspitzen in Ihre Kopfhaut ein. Verwenden Sie einen Kamm, um das Öl gleichmäßig im Haar zu verteilen. Wickeln Sie vor dem Duschen mindestens 10 Minuten lang ein warmes Handtuch über das Haar.
  2. Nach der Dusche – Haare mit einem Handtuch trocknen. Verwenden Sie ein paar Öltropfen in Ihrer Hand und tragen Sie es mit einem Kamm auf. Lassen Sie das Haar mindestens fünf Minuten einwirken, damit das Öl einziehen kann. Da Arganöl die Hitze von Haartrocknern und Glätteisen abschirmt, verwenden Sie keine zusätzlichen Stylingprodukte.

Conclusion

Erhalten Sie durch die Verwendung von Arganöl eine hervorragende Sprungkraft und Feuchtigkeit für Ihr Haar. Die Häufigkeit der Anwendung auf Ihrem Haar liegt ganz bei Ihnen.

0 Kommentare


Hinterlassen Sie eine Nachricht

Bitte beachten, dass deine Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen