Alles über graues Haar - das sollten Sie wissen

04. Januar 2020

Die Ankunft von grauem Haar und dem ersten grauen Haar ist ein deutliches Zeichen des Alterns, dem Frauen nicht gewachsen sind. Obwohl es natürlich und üblich ist, dass alle Frauen in einem bestimmten Alter leben (einige früher als andere), gibt es nur wenige, die stolz ihre grauen Haare tragen.

Um mehr über graues Haar zu erfahren, verpassen Sie nicht die Ursachen für graues Haar!

Warum dein Haar grau wird

Es ist bekannt, dass graues Haar das Ergebnis einer verringerten Pigmentierung ist, während weißes Haar pigmentfrei ist, aber der Grund dafür ist immer noch ein Rätsel.

Das Haar ist zunächst weiß. Melanin ist der Grund für die natürliche Farbe der Haare. Mit dem Alter kommt eine Verringerung des Melanins. Das Haar wird grau und schließlich weiß.

  • Stress

Ein weiterer wichtiger Faktor, der das Erscheinungsbild von grauem Haar erzeugt, ist Stress. Obwohl das Haar dadurch nicht vollständig grau wird, hilft es beim Auftreten von grauem Haar, da Stress bei vielen Haut- und Haarproblemen auftritt.

Es kann sein, dass die Haare, die Sie während eines stressigen Ereignisses verlieren, grau nachwachsen. Und dies ist etwas, das Sie täglich regulieren und kontrollieren können, da es auch andere Aspekte der Gesundheit betrifft.

  • Lifestyle

Der Lebensstil, den Sie führen, spielt auch eine Rolle in Ihrem Haar. Zum Beispiel belastet das Rauchen die Haut und die Haare. Niedrige Vitamin B12-Spiegel verursachen einen Verlust des Haarpigments. Es ist ratsam, Lebensmittel mit vielen Vitaminen, Nährstoffen und Antioxidantien zu konsumieren, um die Zellen vor Toxinen zu schützen.

Diät, die bei grauem Haar helfen könnte?

Hypothyreose, Vitiligo oder Vitamin B12-Mangel hängen jedoch mit dem Verlust der Haarfarbe zusammen.

Walnüsse : Walnüsse enthalten viel Kupfer, das eine großartige Melaninquelle darstellt.

Garnele : Durch den Verzehr von Garnelen erhalten Sie eine gute Zinkquelle, die Ihnen hilft, die ursprüngliche Farbe Ihres Haares zu erhalten.

Huhn und Ei : Diese Lebensmittel sind äußerst wichtig für die Produktion von Melanin.

Sprouts : Sprossen von Gräsern wie Weizen und Gerste enthalten eine große Anzahl von Antioxidantien, einschließlich Katalase. Frische, rohe und biologisch angebaute Pflanzen sind am besten geeignet, da hohe Temperaturen, Produktionsprozesse und lange Lagerzeiten Katalaseenzyme schwächen oder zerstören.

Wie bedecke ich dein graues Haar?

Haarfarbe Shampoo : Es ist das am häufigsten verwendete Mittel und Sie können es in einem Friseursalon oder bei Ihnen zu Hause tun. Es ist auch weniger aggressiver Haarfarbstoff, der kein Ammoniak enthält.

Highlights : Ein weiteres bevorzugtes Mittel für viele Frauen sind Highlights. So können Sie ausschließlich die Bereiche färben, in denen sich graue Haare befinden.

Concealer-Spray : Diese Lösung ist wertvoll, wenn Sie eine gemeinsame Haarfarbe haben und diese für einen besonderen Anlass verwenden müssen.

Wie stylen Sie Ihr graues Haar?

Stylen Sie Ihr graues Haar

Inzwischen sind graue Haare in Mode und immer mehr Frauen entscheiden sich dafür, nicht mehr zu sterben, um ihr Haar silber zu lassen, und weichen von den ästhetischen Konventionen ab, die auf dem Jugendkult beruhen.

Der Trend wurde an Orten wie auferlegt, an denen Frauen müde sind, regelmäßig gefärbt zu werden, und nur ungern Chemikalien verwenden.

Zusammenfassung

Lassen Sie sich nicht von Ihrer Haarfarbe überfordern. Alle Haarfarben sind gut. Kümmere dich um deine Haare, bleib glücklich und genieße sie.

Vergiss nicht, deine Gedanken im Kommentarbereich mitzuteilen 😊

2 Kommentare


2 Kommentare

  • 04. Januar 2020 Olen Heitmann

    Danke, Olen Heitmann für herbishh.com

  • 04. Januar 2020 Sisy

    Alles Gute!


Hinterlasse eine Nachricht

Bitte beachten, dass deine Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen